Workshop 2018

Zweiter Linked Open Citation Database (LOC-DB) Workshop

Wir freuen uns, Sie zum zweiten, abschließenden Workshop des DFG-Projekts Linked Open Citation Database einzuladen.

Im Projekt LOC-DB ist ein Softwaresystem entwickelt worden, mit dem Zitationen aus gedruckten und elektronischen Medien halbautomatisch erschlossen und mit vorhandenen Metadaten verknüpft werden. Die resultierenden offenen Zitationsdaten können in bibliothekarischen Anwendungen aber auch darüber hinaus nachgenutzt werden. Projektpartner sind das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Kaiserslautern, die Hochschule der Medien Stuttgart, die Universitätsbibliothek Mannheim und die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft.

Der Workshop stellt die aktuelle Beta-Version der LOC-DB-Software vor und präsentiert die Kriterien und die vorläufigen Ergebnisse einer Evaluation des Systems. Außerdem werden verschiedene Anwendungsszenarien im Kontext von Fachinformationsdiensten und Wissenschaftsevaluation aufgezeigt. In einem praktischen Teil haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Workflows und Datenqualität von LOC-DB selbst zu testen. Entwickler können das Einbinden neuer Metadatenquellen und die Konfiguration der automatischen Referenz-Extraktion ausprobieren.

Der eintägige Workshop findet am 6. November 2018 im Schloss Mannheim (Fuchs-Petrolub-Saal O138) statt und ist für die Teilnehmer kostenfrei. Der Workshop wird überwiegend in deutscher Sprache durchgeführt, einzelne Vorträge sind in Englisch.

Zur Anmeldung schicken Sie bitte eine kurze E-Mail bis zum 26. Oktober 2018 unter Angabe Ihrer Kontaktdaten an locdb[at]mail.uni-mannheim.de.

Programm (Download)

LOCDB_Workshop2018_dt